HSG Ostfildern 2 – Männer 1: 30:21

HSG Ostfildern 2 – Männer 1: 30:21

Den besseren Start in die Partie hatten die Gastgeber und gingen direkt mit 2:0 in Führung. Die SGE konnte jedoch schnell wieder auf 3:3 ausgleichen. Beim Stand von 4:4 sah sich HSG-Trainer Ladislav Goga gezwungen eine Auszeit zu nehmen, in deren Folge sich die Gastgeber leicht absetzen konnten. Doch die SG ließ sich nicht abschütteln und blieb bis kurz vor der Pause in Schlagdistanz (11:9). In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnte die HSG dann aber doch nochmal davonziehen und ging mit einer 13:9-Führung in die Pause.

Trotzdem konnte die SGE zufrieden mit der ersten Halbzeit sein, denn man hatte dem Tabellenführer über weite Strecken Paroli geboten. An diese Leistung hieß es nun in der zweiten Halbzeit anzuknüpfen.

Die SGE kam gut aus der Kabine und konnte den Rückstand bis zur 57. Minute auf 18:15 verkürzen. Dann jedoch gab es einen Bruch in Spiel der Esslinger und der Gegner nutze mehrere Ballverluste im Angriffsspiel der SGE und kam über die erste Welle zu einfachen Toren. Innerhalb von fünf Minuten machte die HSG aus einem 18:15 ein 24:15, was einer Vorentscheidung gleichkam. SG-Trainer Erwin Kreiter sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen und seine Männer noch einmal zur Ordnung zu rufen. Am Ergebnis änderte sich jedoch nicht mehr viel und die HSG gewann am Ende verdient mit 30:21.

Trotz der hohen Niederlage muss sich die SGE nicht grämen. An die über weite Strecken gute Leistung kann man in den nächsten Spielen aufbauen. Bereits in der nächsten Woche steht das nächste Spiel gegen den TV Reichenbach 3 an. Anpfiff ist am Sonntag (10.02.19) um 13:00 Uhr in Reichenbach (Karlstraße, 73262 Reichenbach).

Es spielten: Panterott, Schrade; Obrock (4), Schneider (5), Heber (2), P. Spahr, Baldauf, Digel (3), Oellbrunner (4), Martinovic (1), M. Spahr (1), Bauer (1)

Trainer: Kreiter

Menü schließen