Damen – TSV Dettingen/Erms: 24:21

Damen – TSV Dettingen/Erms: 24:21

Am Samstag empfingen die Damen der SGE in Sulzgries den TSV Dettingen/Erms. Nach einem tollen Kampf-Sieg in Neuffen, vor zwei Wochen, war die Euphorie hoch und zwei Punkte das klare Ziel. 

Dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden würde, bekam man recht schnell zu spüren. Die ersten Minuten verliefen noch relativ ausgeglichen und man tastete sich langsam ab. Spätestens in der 13. Minute beim Stand von 5:7 zeigte sich, dass Dettingen den besseren Start erwischt hatte. Zu viele unpräzise Würfe und kleine Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr unsererseits, führten zu einem Tief, das bis zur 22. Minute dauern sollte. Dann jedoch berappelte sich die SGE wieder und man konnte mit zwei Toren Vorsprung die Halbzeit gehen. Dieser wurde jedoch schnell wieder verspielt und man geriet erneut in Rückstand. Mit der 13:12-Führung in der 38. Minute schien der Knoten bei der SGE dann endgültig geplatzt zu sein. Eine bombenstarke Abwehr, hohes Tempo nach vorne und präzise Würfe führten innerhalb von fünf Minuten zu einer Serie und zum zwischenzeitlichen Stand von 17:12. Der TSV konterte zwar kurzzeitig zum 17:15, aber man ließ nichts mehr anbrennen. In der Schlussphase hatten die Gegnerinnen nur wenig entgegenzusetzen und so endete das Spiel mit 24:21 für die Damen der SGE. 

Menü schließen