wC-Jugend WOL: SG Ober-/Unterhausen – JSG Team Esslingen 19:14 (8:6)

Zum dritten Auswärtsspiel in der Württemberg-Oberliga traten unsere Esslinger Mädels bei der SG Ober-/Unterhausen am Albtrauf unterhalb des Schlosses Lichtenstein an. Der Tabellensechste war bisher mir 2:8 Punkten verhalten gestartet, dennoch galt es hier für die JSG den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten im Kampf um Platz 5 auszubauen.    

In dieser insgesamt torarmen Partie, die geprägt war von vielen technischen Fehlern hatte die Heimmannschaft den besseren Start. Angeführt durch deren überragende HVW-Auswahlspielerin Fiona Mouchtaris ging Ober-/Unterhausen mit 3:1 in Führung. Diesen Zwei-Tore-Rückstand konnten die Jungadlerinnen bis zu Pause nie aufholen. Zwar kam man immer wieder ran und der Gegner schaffte es auch nicht sich weiter abzusetzen, aber man merkte früh, dass die Esslinger Mädels an diesem Tage die Mittel zum Erfolg fehlten. Die sehr bewegliche Abwehr des Heimteams zwang unsere Mädels immer mehr zu leichten Fehlern und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen und dort hinzugehen, wo es wehtut – der fehlte. Mit 8:6 wurden die Seiten getauscht.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Carla Kösling versuchte verzweifelt das Spiel alleine anzutreiben, aber der Gegner merkte das und eine Carla alleine ist eben zu wenig. Aber dennoch erkämpfte man sich wieder den Anschluss und in der 37. Spielminute gelang Mia Rilling sogar der Treffer zum 11:10 und wenig später auch Line Treffinger das 12:11. Doch dann kamen wieder die Esslinger leichten Fehler und Mouchtaris war rechtzeitig nach dieser Schwächeperiode des Heimteams wieder da und führte ihre Mannschaft zum letztendlich verdienten Sieg gegen die an diesem Tage überforderten und nervösen Jungadlerinnen aus Esslingen. Aber Kopf hoch Adlerinnen, die Flügel wurden gestutzt, sind aber noch dran und wachsen wieder, genau wie die  JSG an solchen Niederlagen. Und es gibt noch ein Rückspiel in Esslingen!

In der nächsten Partie kommt nun der große Favorit und ungeschlagene Tabellenführer SV Stuttgarter Kickers am Samstag in die Schelze, aber auch hier kann man lernen und wachsen und den Gegner ärgern. Vielen Dank an alle mitgereisten Eltern und Fans unserer Jungadlerinnen. Wir sind ein TEAM.

Menü schließen