TSV Neckartenzlingen 2 – Männer 1: 36:24

TSV Neckartenzlingen 2 – Männer 1: 36:24

Zu ungewohnter Zeit um 14:10 Uhr musste die SG Esslingen am Samstag in der Richard-Hirschmann-Halle in Neckartenzlingen antreten. Die zweite Mannschaft des TSV Neckartenzlingen hatte, wie die SGE, erst einer Niederlage auf dem Konto, sodass es auf dem Papier ein echtes Spitzenspiel war.

Die Hausherren hatten zudem schon seit dem 26.10.19 kein Ligaspiel mehr bestritten und man merkte von Anfang an, dass die Neckartenzlinger Mannschaft sehr motiviert in das Spiel startete. Bereits nach acht Minuten musste die SG einem Rückstand hinterher laufen. Beim 2:4 war noch lange nichts entschieden, jedoch war schon zu spüren, dass man sich heute sehr schwertun würde. Neckartenzlingen zeigte schon früh im Spiel, warum sie die stärkte Abwehr der Liga stellen und erzielte in der Defensive immer wieder Ballgewinne. In der Anfangsphase konnte die Heimmannschaft diese dann zum Glück für die SGE noch nicht in Tore ummünzen. Jedoch konnte auch die SG ihre Ballgewinne in der Abwehr nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Nach 20 Minuten stand es 6:10. Danach konnte sich die SG zumindest im Angriff wieder etwas zu stabilisieren, sodass bis zur Halbzeit der Vorsprung der Heimmannschaft nicht weiter anwuchs. So ging es aus Sicht der SG mit 11:15 in die Kabine.

In den ersten vier Minuten der zweiten Hälfte konnte die SG diesen Rückstand noch weiter halten, ohne selbst durch einen Ballgewinn wenigstens ein Tor weiter zu verkürzen. Dann jedoch häuften sich die technischen Fehler im Spiel der SG, die Neckartenzlingen 2 konsequent zu bestrafen wusste. Nach 43 gespielten Minuten betrug der Rückstand 18:25. Durch eine Auszeit sollte das Ruder dann nochmal herumgerissen werden. Drei Minuten nach der Auszeit konnte die SG nochmals auf 21:26 verkürzen, direkt danach folgte jedoch eine Phase, in der die SG neun Minuten lang kein Tor mehr erzielen konnte. So war nach 55 Minuten aus einem 21:26 ein 21:31 geworden und mit 10 Toren Rückstand war das Spiel gelaufen und die Luft bei den SG-Spielern raus. Letztendlich konnten in den letzten fünf Minuten nur noch drei Tore erzielt werden, so dass am eine bittere, aber verdiente 24:36-Niederlage auf der Anzeigetafel stand. Bitter auch deshalb, da nun im direkten Vergleich mit einem der stärksten Konkurrenten für den Aufstieg –12 Tore stehen.

Für die SG Esslingen heißt es jetzt in der Weihnachtspause wieder Kraft zu tanken und dann am ersten Januarwochenende beim EZ-Pokal Spielpraxis gegen stärkere Gegner zu sammeln. Die SGE trifft am 04.01.20 dort um 12:00 Uhr auf die SG Schorndorf, um 14:40 auf den TV Altbach und um 16:40 Uhr auf die HSG Ebersbach/Bünzwangen.

Das nächste Ligaspiel findet dann am 11.01.2020 in der Sporthalle Neuwiesen in Dettingen/Erms statt. Dort trifft man zum Rückspiel auf die dritte Mannschaft des TSV Dettingen/Erms. Spielbeginn ist um 13.45 Uhr.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung im Jahr 2019 und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten: Panterott, L. Spahr; Obrock (3), Wolke (1), Walter (3), Schmid (3), D. Spahr (2), Baldauf (1), P. Spahr, Oellbrunner (11), Martinovic, Zeh, Sohn

Trainer/Betreuer: Cosalter, Schneider

Menü schließen