Eine rundum gelungene Veranstaltung

Eine rundum gelungene Veranstaltung

  • Beitrags-Kategorie:News

Vom 04.01.20 bis zum 06.01.20 fand in der Esslinger Neckarsporthalle der traditionelle EZ-Pokal statt. Mitausrichter der Esslinger Zeitung war in diesem Jahr die SG Esslingen, schon im ersten Quartal 2019 hatten bei der SG Esslingen die Vorbereitungen für dieses Großevent begonnen. Federführend war, der im Mai 2019 überraschend verstorbene SGE-Vorsitzende Jürgen „Gogo“ Zocher, gewesen. Er hatte bereits beim ersten EZ-Pokal mitgewirkt und sein großer Traum war es immer, dass auch die SGE dieses Event einmal ausrichten würde. Viele die beim EZ-Pokal mithalfen, taten dies sicher auch für Gogo.

Gute Stimmung bei den Helfern der SG Esslingen

Und so bewirteten über 150 Helfer der SG Esslingen an den drei Turniertagen die über 3000 Zuschauer in der Neckarsprthalle. Sportlich wurden den Zuschauern einiges geboten: Am ersten Turniertag gab es in der Gruppe eins die erste Überraschung, der Bezirksligist HSG Ebersbach/Bünzwangen konnte sich im drei Siegen in dieser Gruppe unter anderem gegen den Landeslegisten SG Schorndorf durchsetzen. Auch in der zweiten Gruppe am ersten Turniertag roch es zwischenzeitlich nach einer Überraschung. Im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz, der zum Weiterkommen gereicht hätte, lag der Württembergligist TSV Deizisau zwischenzeitlich gegen den LandeslegistenTSV Denkendorf zurück, konnte die Partie am Ende jedoch für sich entscheiden. Am zweiten Turniertag folgte dann die größte Überraschung des Turniers. Der im Vorfeld als Favorit gehandelte Drittligist TV Pochingen schied bereits in der Gruppenphase aus. Auch in der vierten Gruppe gab es Überraschungen. Hier konnten sich hier die beiden Landesligisten Team Esslingen und TV Reichenbach gegen die Württemberglisten HSG Ostfildern und SG Hegensberg-Liebersbronn durchsetzen.

Am Finaltag waren es zunächst die Favoriten, die sich in den Viertelfinalspielen durchsetzen. Es zogen der TV Reichenbach, der TSV Neuhausen, der TSV Deizisau und der TSV Wolfschlugen ins Halbfinale ein. Im ersten Halbfinale setzte sich schließlich der TSV Neuhausen in der regulären Spielzeit gegen den TV Reichenbach durch. Das zweite Halbfinale wurde erst im 7-Meterwerfen entschieden, hier setzte sich der TSV Deizisau gegen den TSV Wolfschlugen durch. So trafen im Finale der Vorjahressieger aus Neuhausen auf den Rekordsieger aus Deizisau. In einem spannenden Spiel konnten sich schließlich die Deizisauer durchsetzen und den EZ-Pokal mit nach Hause nehmen. Dritter wurde der TSV Wolfschlugen vor dem TV Reichenbach.

Der TSV Deizisau feiert den Turniersieg.

Mit Ausnahme der Plochinger, die mit ihrem Auftritt sicher nicht zufrieden waren, präsentierten sich aber auch alle anderen Mannschaften gut. Auch die Männermannschaft der SG Esslingen schlug sich gegen die höherklassigen Gegner wacker und hielt zeitweise gut mit.

Die SGE konnte gegen die höherklassigen Gegner über weite Strecken gut mithalten.

Auch neben dem Platz konnten die Helferinnen und Helfer der SGE überzeugen und es gab viele positive Rückmeldungen für den Mitorganisator. An dieser Stelle vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer, die Esslinger Zeitung, die Stadt Esslingen, den vielen Sponsoren und den Hausmeistern der Neckarsporthalle. Ohne diesen Einsatz wäre das Turnier so nicht möglich gewesen.