TSV Dettingen/Erms 3 – Männer 1: 33:37

TSV Dettingen/Erms 3 – Männer 1: 33:37

Am Samstagmittag um 13:35 Uhr ging es für die SGE nach Dettingen/Erms. Nach dem letzten Spiel gegen den TSV Neckartenzlingen 2 (36:24 verloren) wollte die Mannschaft so einiges wieder gut machen.
 
Die Partie begann jedoch nicht wie geplant: In der Abwehr bekam die SG besonders das Spiel mit dem Kreisläufer nicht in den Griff und offenbart immer wieder Lücken im Abwehrzentrum, sodass der TSV Dettingen/Erms 3 mit 6:3 in Führung gehen konnte. Durch zwei Manndeckungen und eine gute Torhüterleistung, konnte man mit schnellen Toren wieder an den Gegner rankommen und mit 19:19 in die Halbzeit gehen.
 
Trainer Oliver Cosalter fand klare Worte in der Halbzeitpause: Man sollte einen deutlich besserer Abwehrverband spielen, um sich so zu Beginn der zweiten Hälfte abzusetzen.
 
Spieler Philipp Weinmann nahm den Trainer beim Wort und warf einen 4:0-Lauf für die SG und so stand es in der 36. Spielminute 23:19 für die SG. Diesen Vorsprung konnte man mit einer etwas besseren Abwehrleistung und Tempogegenstößen durch Moritz Baldauf halten.
Leider verpasste es die SG sich richtig abzusetzen und den Sack früher zuzumachen. Somit gewann die SG „nur“ mit 37:33 in Dettingen/Erms und muss nächsten Sonntag nach Grabenstetten.
 
Hier heißt es einen eine deutlich bessere Abwehrleistung zu zeigen und vorne im Angriff geduldiger und effizienter zu spielen. Anpfiff ist am Sonntag (19.01.20) in der Falkensteinhalle (Böhringer Straße 10/2, 72582 Grabenstetten) um 13:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung.

Menü schließen