Männer 1 – TSV Neckartenzlingen 2: 22:33

Männer 1 – TSV Neckartenzlingen 2: 22:33

Nach siebenwöchiger Pause durfte die SG Esslingen, am Sonntag den 08.03.2020, endlich wieder ins Spielgeschehen der Kreisliga B eingreifen und hatte mit dem TSV Neckartenzlingen 2 auch gleich den direkten Aufstiegskonkurrenten zum Rückspiel in der Sporthalle Sulzgries zu Gast. Neckartenzlingen konnte mit einem Sieg bereits den Aufstieg als Tabellenerster klarmachen, dementsprechend hatten auch viele Neckartenzlinger Anhänger den Weg nach Sulzgries gefunden.

Im Gegensatz zum Hinspiel startete die SG Esslingen wacher in die Partie und wusste durchaus im Angriff mit flüssigem Zusammenspiel und Einzelaktionen zu überzeugen. So war es bis zur 15. Minute ein ausgeglichenes Spiel (7:7). Dann verlor die SGE, auch durch eine aggressivere Abwehr des Gastes, immer mehr den Faden im Angriffsspiel und es zeigten sich wieder Parallelen zum Hinspiel. Aus einem 7:7 wurde innerhalb von zehn Minuten ein 7:14, da es auch in der Abwehr nicht gelang die Durchbrüche der Neckartenzlinger Halbspieler zu verhindern. Erst in Spielminute 25 gelang der SGE das nächste Tor und man konnte sich in den letzten fünf Minuten noch mit einem 10:16 einigermaßen versöhnlich in die Halbzeitpause retten.

Die geplante Aufholjagd in Halbzeit zwei wurde mit der ersten Zwei-Minutenstrafe im Spiel für die SGE dann jäh wieder gebremst. So gelang es den Gästen, nach dem 11:16 Anschlusstreffer der SGE, direkt wieder das Polster auf sieben Tore auszubauen. Nach 40 Spielminuten waren es beim Spielstand von 13:23 dann bereits zehn Tore Differenz. Die SGE fand im Angriff weiterhin kein Mittel gegen die robuste Neckartenzlinger Abwehr und lies sich immer wieder zu frühen Abschlüssen hinreißen. Was die Gäste- Mannschaft dann wiederum im Gegenzug zu nutzen wusste. Mit der hohen Führung im Rücken wechselte der Gästetrainer munter durch, jedoch gelang es der SG auch in dieser Phase nicht näher als acht Tore heran zu kommen (Spielstand nach 47 Minuten, 17:25). Durch einen 1:5-Lauf des TSV Neckartenzlingen war mit 18:30, der Abstand von zwölf Toren aus dem Hinspiel hergestellt. Dass das Spiel verloren war, war zu diesem Zeitpunkt mehr als deutlich, die SGE wollte sich aber dennoch wenigstens die letzten Minuten auf der Uhr teuer verkaufen und den Abstand verringern. Dies schien auch erst gut zu gelingen, so kam man nochmals mit 22:30 auf einen Acht-Tore-Rückstand (57. Minute). Die Neckartenzlinger Spieler waren, auch aufgrund des nun sicheren Aufstiegs, jedoch so in einem Spielrausch, dass sie auch in den letzten drei Minuten nochmals im Stande waren aufzudrehen und das Spiel letztlich verdient mit 22:33 für sich entscheiden konnten.

So musste die SGE sich auch im Rückspiel mit mehr als zehn Toren geschlagen geben und mit ansehen, wie der TSV Neckartenzlingen 2 mit seinem Anhang den Aufstieg feierte. Von dieser Seite herzlichen Glückwunsch!

Für die SG Esslingen heißt das neue Ziel nun den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen um noch Chancen auf zwei Aufstiegsspiele gegen den Zweitplatzierten der Staffel B zu erhalten. Dabei wird das Restprogramm sicher nicht einfach: nach dem letzten Heimspiel am 14.02.2020 gegen HSG Owen-Lenn 3 folgen zwei schwere Auswärtsspiele bei der SG Hegensberg-Liebersbronn 3 und gegen den TSG Münsingen. Hierbei würde sich die Mannschaft über lautstarke Untersützung sehr freuen!

Es spielten: Panterott, L. Spahr; Obrock, Schneider (3), Wolke (3), Walter (2), D. Spahr (1), Baldauf (1), P.Spahr, Oellbrunner (8), Martinovic, Zeh (4), Sohn, Bauer

Trainer/Betreuer: Cosalter, Heber