Spielbericht

Punkteteilung mit 24:24 gegen Landesligaabsteiger

05.02.2018 um 10:16Uhr von Redakteur Damen

Schon das 21:18 Hinspiel war eine ganz knappe Sache. Daher war die SGE gewarnt!

 

Zudem bot der TVA mit L. Cecavac und J. Pfeifer zwei starke Spielerinnen auf, die im Hinspiel nicht dabei waren und unser Team mit neun erzielten Toren vor große Probleme stellten. Im Gegensatz dazu war die im Hinspiel mit zehn Toren beste Torschützin des TVA

V. Deuschle komplett abgemeldet und konnte kein Tor erzielen.

 

In den ersten Minuten führte der Gastgeber mit 4:3, 5:4 doch unsere Mannschaft übernahm kontinuierlich das Ruder. In der 23. Minute 9:6 für die SGE. Leider verletzten sich aufgrund von Schuckereien des Gegners im Sprungwurf, Anna und Alena schwer und konnten nicht mehr eingesetzt werden. Zwei längere Verletzungsunterbrechungen waren die Folge, doch der Unparteiische sanktionierte diese Aktionen des Gegners zum Leidwesen der SGE nicht entsprechend. Auf diesem Weg, gute Besserung an alle Verletzten – zu denen leider auch Michelle gehört, die sich in der Warmmachphase verletzte.

 

Die Verletzungen wogen schwer, die Mannschaft leicht aus dem Konzept, eine bittere Pille für die SGE. Bemerkbar machte sich dies vor allem auf der Anzeigetafel: 13:13 zur Halbzeit.

 

Nicht nachlassen, nach der Pause das Tempo erhöhen, taktische Wechsel in Angriff und Abwehr und nicht beeindrucken lassen von den Abwehraktionen des Gegners, war die Devise in Durchgang Zwei. 18:15, 21:18 für die SGE – doch Altbach hielt dagegen und glich auf 23:23 aus. Die SGE erzielte im Gegenzug das 24:23, woraufhin Altbach zum 24:24 Endstand konterte.

 

Eine teuer erkaufte Punkteteilung, Verletzungen sind immer „the worst case“ – wie sie zustande kommen, ist jedoch eine andere Sache! In diesem Sinne: die längere Spielpause, vor dem sehr schweren Restprogramm, wird allen gut tun – mit 17:15 Punkten Rückenwind und einem guten sechsten Platz!

« Zurück